E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr





#11

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 04:13
von Edel-NoOb • Bassist

| 118 Beiträge

ah cool danke für den tipp aber eine frage nen freund von mir der gitarre spielt meinte das man wenn man über mehrere saiten spielt die bünde schon drückt und also das ihc z.b: zeige finger 2bund g saite mittelfinger 2 bund d saite und ringfinger 3 bund a siate und dann spiel ihc die so nacheinander weil das iwie weg spart und er m einte so würde das auch beim bass sein...stimmt das weil dann muss ich dies ma üben^^

nach oben springen

#12

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 06:55
von JP • Admin

| 2.609 Beiträge

Ja, so sollte man es machen, man muss es aber nicht.




_____________________________
„Musiker ist nicht gleich Musiker“
nach oben springen

#13

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 08:25
von Edel-NoOb • Bassist

| 118 Beiträge

nj also sowas über mehrer saiten da dämpfe ihc immer die anderen saiten^^so aufer gleichen saite poder über zwei gehts noch so einigermaßen da bin ich halt leider nich so schnell wie sonst..aber noma ne frage weil mir das gerade so aufgefallen is: wenn ihc versuche zu slappen( ja versuche XD mehr nihcXD kommt nixordentliches raus^^) dann haut die saite immer an das griffbrett also da von übergang korpus zu grifft brett..."schlag" ihc einfach zu dolle gegen oder is da iwas anderes nihc richtig????

nach oben springen

#14

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 08:49
von JP • Admin

| 2.609 Beiträge
Du schreibst, dass du mit dem „in mehrer Bünde greifen und dann die Saiten anspielen“ Probleme hast und du das noch nicht so richtig kannst. Nun schreibst du, dass du das mit dem Slapping noch nicht so richtig kannst.

Ich will ja nicht „meckern“ und ich kann ja verstehen, das mal alles auf einmal können möchte, aber tut euch doch selber den Gefallen und lernt erst einmal das einen und wenn ihr das so einigermaßen könnt, dann solltet ihr euch an etwas anderem wagen.
Es bringt nichts, wenn man immer etwas anderes tut und man kommt nicht weiter, weil man einfach zuviel will.
Mein Gott, ich hab auch mehrere Jahre benötigt, biss ich es konnte. Erwarte nicht, dass du in nem halben Jahr alles kannst.

Beim Slapping musst du die Saite nur kurz mit den Daumen anschlagen, so dass diese auf das letzte Bundstäbchen schlägt. Du berührst die Saite nur ganz kurz beim anschlagen, danach halt nicht mehr, den Rest macht die Saite selbst

Aber wie gesagt, das geht nicht von heut auf morgen. Lerne erst einmal eine Technik.



_____________________________
„Musiker ist nicht gleich Musiker“
zuletzt bearbeitet 22.06.2007 08:50 | nach oben springen

#15

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 08:59
von Kevin • Club Bassist

| 216 Beiträge

Wie lernt man eigentlich das richtige Halten und das dämpfen von Saiten richtig?

Durch das Rock Bass Buch weiß ich jetzt ungefähr wie ich greifen muss und das abdämpfen versteh ich auch, wobei ich es immernochnit hinbekomme.

Nun bin ich jetzt mit den Übungen angelangt, wo man aufeinma sau schnell spielen muss ... d.h es wird von einfachen Viertel Takten auf Achtel gegangen bei denen man direkt tausende von Saiten spielen muss und dann mit Deadnotes etc.

Ist das normal so???

Oder muss ich da einfach die viertel Takte immer so oft spielen bis ich die nit mehr sehen kann und dann sollte ich auch Achtel spielen können ... oder wie


http://Kevin.youaremighty.com/
nach oben springen

#16

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 11:08
von Edel-NoOb • Bassist

| 118 Beiträge
@ Jp das mit dem slappen wollt ich numa so wissen^^is mir klar das ich nich alles aufeinma und sofort kann sondern erst eins nachm andern... deswegen konzentrier mihc ja zurzeit darauf das ich greife...bis ihc sappen wirklich kann vergeht warscheionlich ne ganze zeit und zuviel will ihc auch nich ... wie gesagt wollte das hnuma so wissen...da hab ich mich wohö etwas falsch ausgedrückt...sry

übrigens: hier in diesem satz (ja versuche XD mehr nihcXD) hätte ihc wohl schreiben sollen das ihc es bisher nur 2 oder 3 ma probiert habe so aus fun^^
zuletzt bearbeitet 22.06.2007 11:10 | nach oben springen

#17

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 22.06.2007 17:48
von Freak • Könner

| 1.377 Beiträge

@Kevin:
Also ich würde wenn ich du wäre zwar ruhig mit dem Achtel-Kram anfangen, aber spiele es halt einfach langsamer, also spiele die Achtel so als wären es Viertel, wie schon irgendwer, irgendwo letztens gesagt hat, lerne erstmal langsam wie es geht, die Geschwindigkeit kann man später noch steigern.


____________________________________________________
§ 328 StGB: Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern

Abs.(2): 3.Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht oder einen anderen zu bezeichneter Handlung verleitet oder eine solche Handlung fördert.

§ 21 HV: Gesetzliche Strafen

Abs. (1): Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen oder beschränkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.
nach oben springen

#18

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 23.06.2007 04:54
von Elle • Admin

| 825 Beiträge

"Rischtisch"

nach oben springen

#19

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 25.06.2007 01:48
von Martinez • Bass Spieler

| 45 Beiträge
@ Edel-NoOb: Das Argument mit der Geschwindigkeit, wenn Du die Bünde schon drückst, bevor Du die jeweilige Saite anspielst ist natürlich richtig, weil Du sozusagen mit der Greifhand der Spielhand vorauseilst. Dazu muss man mit den Gedanken dem, was man gerade spielt schon voraus sein. Da habe ich manchmal auch noch Probleme.

Hab mir anfangs die Saiten auch ungewollt abgedämft. Das liegt daran, wenn Du die Finger nicht steil genug aufstellst. Jeder Finger sollte nur 1 Saite berühren. Wenn du sie zu flach hältst, können die drüber liegenden Saiten nicht schwingen. Die Geschichte mit dem dämpfen ist überhaupt schwierig. Ich mach's teilweise sogar absichtlich so, dass ich mit den Finger, mit dem ich greife, die darüberliegenden Saiten dämpfe, damit ich hierfür nicht die anderen Finger nehmen muss und die schon frei habe für die nächsten Bundwechsel. Ist zwar nicht wie's im Lehrbuch steht, funktioniert für mich aber ganz gut. Ich glaub beim dämpfen muss jeder mit der Zeit so seine eigene Methode herausfinden, die für ihn am besten funktioniert.

Wenn Du, wie Du sagst, z.B. Töne spielst die im gleichen Bund aber auf der nächsten Saite liegen (z.B. A-Saite 3. Bund auf D-Saite 3. Bund) kannst Du Dir auch einen Griff aus der Welt der Gitarren und E-Gitarren "ausborgen", den sogenannten Barré-Griff. Da meine Professorin auch Gitarre und E-Gitarre spielt hat sie mir den beigebracht. Dieser Griff bedeutet eigentlich nichts anderes, als dass Du mit einem Finger alle Saiten in einem Bund (oder zumindest jene, die Du benötigst) reindrückst. So brauchst Du für Töne, die im gleichen Bund liegen nur 1 statt mehrere Finger. Ist am Anfang wegen der dickeren Saiten schwieriger als auf der Gitarre, aber ich find das sehr praktisch, weil ich dadurch "ökonomisch" spiele und auch an Geschwindigkeit gewinne. Ist aber nicht jedermanns Sache. Hab Bassisten gesehen, die ihn verwenden, ander wiederum greifen jeden Ton einzeln. Probieren kannst es ja mal, ob es Dir zusagt. Wenn nicht ist's glaub ich auch nicht tragisch.
zuletzt bearbeitet 25.06.2007 01:49 | nach oben springen

#20

RE: theorie oder praxis zuerst

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 25.06.2007 07:22
von Edel-NoOb • Bassist

| 118 Beiträge

ja mein freund der gitarre spielt hat mich auch was von diesem barre ding da erzählt aber ihc hab gedacht brauch man beim bnass ja eh kaum weil man da ja nich so über alle saiten spielt also ach ihr wisst was ich meine ;)

nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de