E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr




#1

welcher soll es denn nun sein?

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 28.05.2013 09:48
von whitestag • Bass Schüler | 2 Beiträge
Hey ihr Lieben,

ich hoff auf euren Rat denn langsam bin ich echt am verzweifeln.
Ich möchte mit dem Bass spielen anfangen nach dem ich seit ich 6 bin mich mit verschiedenen Instrumenten befasst hab.
Allerdings bereitet mir die suche nach " dem richtigen" Bass langsam echt Kopfschmerzen.

Ich hab mich mal umgehört und ein Bekannter meinte da ich wirklich kleine Hände hab würde er mir ein Shortscale Bass empfehlen.
Mein Freund, der in einem Musikgeschäft arbeitet, allerdings in der Schlagzeugabteilung, meint ich sollte da gar nicht drauf achten das würde auf mir nem Longscale auch schon passen.

Ich hab mir überlegt dass ich dass eben doch einfach mal ausprobieren sollte was mir nun besser in der Hand liegt oder was meint ihr?

Dann das nächste Problem, ich hab mich dann auch in Sachen Marke und bla beraten lassen.

Da kamen wir einmal auf den Schluss:
http://www.thomann.de/de/ibanez_gsrm20gb_bk.htm

und

http://www.thomann.de/de/flea_bass_junior_the_wild_one.htm


so weit so gut.

Teil ich meinem Freund nun freudig mit der oder der meint der nenene so ned.
Des sei nix und er würde mir die hier raten

http://www.thomann.de/de/fender_squier_vint_mod_jazz_nt.htm

oder

http://www.thomann.de/de/fender_squier_v...d_jazz_3csb.htm


darauf hin meinte mein Kumpel auch nenen du also squier und fender kann er gaaar nicht empfehlen. Alles nur nicht das.
Die Elektronik und Verarbeitung sei da nix.



Ich weiß jetzt auch nicht was ich da glauben soll wie wo wann ...

Ich würde am Mittwoch mal zum Anspielen in n Laden gehen aber ich will mir da jetzt auch nichts andrehen lassen und bin einfach komplett verwirrt und hoffe auf eure Beratung / Aufklärung / Hilfe.

Ach übrigens, falls das ein Kriterium ist ich würde am liebsten Metal , Punk aber auch Jazz spielen.


Liebe Grüße
Marie
nach oben springen

#2

RE: welcher soll es denn nun sein?

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 29.05.2013 07:21
von Cadfael • Bassist
| 60 Beiträge
Hallo Marie,

auf keinen Fall unter 30" ...
Der Ibanez mit 28,6" scheidet aus. Ist was für Kinder ...

Ich stimme deinem Drummer zu!!! Ich habe selbst kleine Finger und spiele 34". Am Ende macht es die Technik. Suzie Quatro oder die Bassistin der Subways sind auch kaum größer als ihre Bässe. Und der beste "deutsche" Jazz Gitarrist Django Reinhardt hatte nur zwei gesunde Finger an der linken Hand!

Gute 30" Bässe wären noch der Squier Mustang Bass und der Squier Jaguar SS Bass.
Womit auch die Frage nach squier beantwortet ist. Squier stellt tolle Bässe her - und die Hälse sind einfach super! Nach kurzer Spielzeit wandelt sich der matte Hals in ein "Seidenmatt" wie bei geölten Hälsen. Einfach toll!

Viele Squier haben "Duncan Designed" Pickups, aber auch andere Squier Pickups sind wirklich gut!
Tauschen sollte man an der Elektronik höchstens die Klinkenbuchse. Eine Switchcraft Klinkenbuchse kostet 3 Euro und sogar ein Lötanfänger kann sie wechseln.

Für Metal und Punk sind eigentlich Precision Bässe eher prädestiniert, da sie mehr "Punch" (das was in die Magengrube geht) haben. Aber man kann mit jedem (Fender) Bass alles spielen! Da ist auch viel Gerede dabei. Ich spiele auch mit einem Jazz Bass oder einer Telecaster Gitarre überzeugend ZZ Top, da "ZZ Top in mir ist".
Precisions haben etwas breitere Hälse als Jazz Bässe. Daher würde ich im Zweifelsfall eher den Bass mit dem richtigen Hals nehmen.

Der von Dir verlinkte Jazz Bass in "Natur" klingt wegen Soft-Ahorn Body und Ahorn Griffbrett vermutlich höhenreicher und knackiger als der Jazz Bass in Sunburst. Darüber würde ich aber nicht zuviel grübeln, sondern im Zweifelsfall das Herz entscheiden lassen!

Alternative wäre vielleicht ein Ibanez SR300 Bass http://www.thomann.de/de/ibanez_sr300ca.htm mit seinem extrem dünnen Hals (der mir schon wieder zu dünn ist, obwohl ich kleine Finger habe). Das ist Geschmacksache!!!
Da brauchst Du natürlich ab und zu eine neue Batterie, da er eine "aktive Elektronik" hat. Er ist also sehr vielseitig - aber mir käme kein Bass mit aktiver Elektronik ins Haus. Ich bin zu faul die Batterie zu wechseln ...

Nimm die Bässe in die Hand und hör in dich hinein, mit welchem Bass Du dich wohl fühlst! Welchen findest Du vom Aussehen her toll?

AM WICHTIGSTEN:
Lass dein HERZ entscheiden! Vernunftsentscheidungen gehen immer in die Hose! Nicht ganz den Verstand ausschalten, aber im Zweifel siegt Herz über Verstand - wie bei der Partnerwahl ...

Dass man Squier nicht empfehlen kann ist aber totaler Käse! Ich habe mehrere 900 Euro Bässe - liebe aber weiterhin meinen 230 Euro Squier Bass. Da habe ich bei der Elektronik lediglich die Klinkenbuchse gewechselt. Die beiden von Dir verlinkten Jazz Bässe wären mMn der richtige Weg.

Übrigens: Saiten machen extrem viel am Sound eines Basses aus! Von drahtigen, höhenreichen "Roundwound Saiten" über "punchige" "Halrounds" bis zu den guten 60s Sound "Flatwound" Saiten. Das können sich Gitarristen meist nicht vorstellen - und vor einem Pickup-Wechsel rate ich immer dazu, erstmal die richtigen Saiten zu finden ...

Für "Metal / Punk / Jazz" würde ich Dir EVTL. zu einem Jazz Bass mit Halfrounds raten. So hast Du den schlanken Jazz Bass Hals mit vollem (nicht ganz höhenarmen) Punch Sound.
Weiterer Vorteil: Während Roundwound Saiten mehr auf die Finger gehen und nach ein paar Monaten an Brillanz verlieren, kann man Halfrounds oft Jahre spielen. Ein Kumpel hat seine Halfround Saiten jetzt 20 Jahre auf dem Bass!
Hier mal ein Link: http://www.thomann.de/de/daddario_enr71_...ass_strings.htm

Noch Fragen?

Gruß
Andreas
nach oben springen

#3

RE: welcher soll es denn nun sein?

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 29.05.2013 22:13
von whitestag • Bass Schüler | 2 Beiträge
wow
vielen dank du hast mir echt weiter geholfen.
Ich werd heute denk ich mal einfach durch probieren und wie du sagst auf mein Herz mit ein bisschen Verstand hören :)
nach oben springen

#4

RE: welcher soll es denn nun sein?

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 30.05.2013 05:17
von Cadfael • Bassist
| 60 Beiträge
Und? Wie ist jetzt der Stand der Dinge?
Hast Du dich bereits entschieden? Wofür?
Oder sind neue Fragen aufgetaucht?
nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de