E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr




#1

Problem mit Eltern / Basslehrer

in Sonstiges: 08.12.2012 10:12
von Aerron • Bass Schüler | 4 Beiträge

Tag Leute,
Und zwar ist mein Problem das mein Basslehrer mir empfiehlt das ich mir nen neuen Bass oder Amp+Tonabnehmer zulege, weil mein Bass habe ich für 80€ bekommen und der klingt nicht sehr toll, mein Vater aber zum Beispiel sagt der will mich nur abzocken. Ich kenn meinen Lehrer aber sehr gut und weiß das der das nicht wegen Geld macht und mein Vater ist einfach zu festgefahren in seiner Sichtweise, vonwegen das der Preis von Instrumenten nichts zu sagen hat, das ist sowieso alles das gleiche. Hättet ihr eine Idee was ich machen könnte oder wie ich meinen Vater überzeugen könnte mal einen Kompromiss einzugehen?
Danke im vorraus!

nach oben springen

#2

RE: Problem mit Eltern / Basslehrer

in Sonstiges: 09.12.2012 04:59
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Hm, er will dich nur abzocken.

An deiner Spielweiße, welche der Lehrer ja Schulen soll wird auch ein anderer Bass nix ändern. Welchen Bass hast du denn? Ich habe hier einen Rocktile und muss sagen, dass er komplett ausreicht zum Üben und auch zum Musik machen. Aufnehmen würde ich mit dem Ding nicht und ich habe auch noch bessere Bässe, aber ein günstiger reicht sicherlich sehr lange.

nach oben springen

#3

RE: Problem mit Eltern / Basslehrer

in Sonstiges: 09.12.2012 05:37
von Cadfael • Bassist
| 60 Beiträge

Ich habe schon einen "sehr guten" Bass für 89 Euro angespielt, aber auch absolute Gurken. Wie gut dein Bass ist, kann ich nicht sagen ...

Wenn Dein Bass nichts taugt, wären neue PUs rausgeschmissenes Geld; vermutlich sogar, wenn er etwas taugt.

Ein neuer Amp kann für mehr Spielfreude sorgen (durch besseren Sound), hilft aber nicht dabei, besser Bass zu spielen.

Unter Musikern ist "GAS" (engl. Abkürzung für "ständig etwas neues haben wollen) sehr verbreitet. Man glaubt, dann besser zu werden - was meist Quatsch ist. Falls dein Vater nicht prinzipiell gegen neue Sachen ist, sondern lediglich der Meinung, man solle lernen mit dem zufrieden zu sein was man hat, sein Geld zusammenhalten und erst dann etwas kaufen, wenn es wirklich besser ist und echten Mehrwert bieten, dann stimme ich deinem Vater bei. Ich habe in den letzten 35 Jahren Unsummen für Zeug verpulvert, das ich nicht wirklich brauche und/oder mich nicht weiter bringt.

Die Steigerung sollte schon ein Bass sein, der neu zwischen 250 und 350 Euro (neu) kostet. Ibanez, Squier, Yamaha, Peavey +++

Gruß
Andreas

nach oben springen

#4

RE: Problem mit Eltern / Basslehrer

in Sonstiges: 05.01.2013 12:50
von Aerron • Bass Schüler | 4 Beiträge

Danke für die Antworten. Das mit meinem Vater hat sich mittlerweile geklärt und es kam auch das raus was ihr meintet. Mein Vater wird jetzt versuchen meinen Amp auf vordermann zu bringen.

nach oben springen

#5

RE: Problem mit Eltern / Basslehrer

in Sonstiges: 06.01.2013 00:40
von alwax • Bass Schüler | 2 Beiträge

was hast du für Bass
dann könnte wir besser antworten
spielst du in eine band? langt das für in die band zu spielen??
oder findest du das du begrenzt bist mit laute und töne ??

nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de