E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr





#1

Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 21.09.2011 18:34
von Juergenkn • Bass Spieler
| 17 Beiträge

Hallo zusammen,

ich würde gerne zu hause mein Bass-Siel aufnehmen, oder zum MP3 begleitend spielen. (Tascam GB-10 oder GT-B1)
Ich suche ein Gerät mit dem ich dieses machen kann, auch sollte ein Metronom und ein Stimmgerät intergriert sein.
Oder kann ich das auch am Laptop?
Welche Zusatzgeräte brauche ich dann vom Bass zum Laptop?
Könnt ihr eine Software empfehlen ? (Gitar Pro ?)


Gruß
Jürgen

nach oben springen

#2

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 21.09.2011 21:05
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Hallo Jürgen,

Also, Bass aufnehmen ist garnicht so schwer.
Wenn du ein Laptop hast, dann kannst
1. Audacity bentuzen zum aufnehmen
2. Tuxguitar zum Hinterrund spielen, oder es gibt auch ganz viele Metronome (Ich mag lieber Tux guitar als Drumcomputer)
3. gibt es auch kostenlose Stimmgeräte als Software für den Computer.
Du musst nur einen Pre-Amp und paar Kabel kaufen

http://www.thomann.de/de/behringer_mic10...n_micpreamp.htm
http://www.thomann.de/de/behringer_bass_vamp_lx1b.htm
http://www.thomann.de/de/korg_pandora_mini_bk.htm
http://www.thomann.de/de/line6_pod_x3.htm
http://www.thomann.de/de/phil_jones_bass_buddy_bb1.htm
http://www.thomann.de/de/swr_marcus_miller_preamp.htm

Wie man sieht, gibt es hier große Unterschiede.
Vorteil eines Pre-Amps zu einer direkt aufnehmlösung ist, dass du ihn auch an deiner normalen Anlage vorschalten kannst.
Dem Behringer V-Amp habe ich zuhause und nutze ihn aber nicht, ist leider nicht so mein Ding. Das Behringer Ultragain nutzen wir für Microphone und sind sehr zufrieden nach einen Röhrenwechsel.

Weite Möglichkeit:
Ein Mikrophone vor den Amp stellen.
Hier habe ich gute erfahrungen mit Shure Microphonen (SM58 und PG58) und dem Terratec iquader (Derzeit ist eins im EBAY drinne: http://www.ebay.de/itm/Terratec-iQuader-...2#ht_500wt_1361 )
65 Euro dafür ist wirklich günstig!
Es gibt MKicrophone mit USB-ausgang, die gehen nur zum Aufnehmen auf dem Laptop (wie das Terratec iquader) und normale, die Brauchen auch noch einen Pre-Amp wie den Behringer Ultra-Gain
Großer vorteil hier ist, dass du den Sound aufnimmst, der aus deiner Box kommt, Nachteil, es ist Laut und du nimmst Störgeräuche mit auf.

Wenn dein AMP einen Kopfhörer Ausgang hat oder besser einen DI-out (D.I. Ausgang) kannst du dort auch ein Kabel zum Computer ziehen.

Manche Effektgeräte wie das Zoom B2 bieten auch einen USB-Anschluss zur Aufnahme auf dem Computer. Dieses Freature gibt es auch bei manchen Mischpulten.

Gute aufnahmen unabhängig von der Computer Hardware benötigen einen USB-Anschluss bei einen Laptop. (wie auch das Tascam)

Profiaufnahmen, gehen über ein Microphone, was den Amp aufnimmt in einen schalltoten Raum. (Unbezahlbar) oder über einen richtig teuren Pre-Amp + Gute Soundkarte. (Auch sehr teuer)

Am Günstigsten und bestimmt auch ausreichend ist die Aufnahme vom DI-ausgang des Verstärkers. da musste dir nur ein XLR auf 3,5 klinken Kabel holen.

nach oben springen

#3

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 22.09.2011 19:57
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Guter Link noch zum Thema Home-Rocording:
http://www.delamar.de/

nach oben springen

#4

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 09.10.2011 07:58
von Juergenkn • Bass Spieler
| 17 Beiträge

Hallo zusammen,

vielen Dank schon einmal an Jan

In der zwischenzeit bin ich seit neusten Besitzer von Guitar Rig 5 (GR5) und Guitar Rig Kontroll 5 (GRK3)
Ich würde gerne vorhanden Songs zum Üben begleiten und verschiedene Sounds ausprobieren.

Ich bin kein Spezialist für Homerecording und brauchte mal ein paar Erläuterungen zur Installation.

Hintergrund ist das ich an einem Dell Laptop XPS501 mit Win 7 64 Bit Betriebssystem und 3 GB Hauptspeicher Die Guitar Rig's betreiben möchte.
und dieses nicht zum laufen bekomme.
Als Soundkarte nutze ich die onboard Karte Realtek High Definition V6.0.1.6194

Nach der Installation (Anschluß Rig Kontroll über USB, Bass über GRK3 Imput und Kopfhöreranschluß)
ist das Signal im Kopfhörer stark verzerrt. Nach 10 - 15 Sec stellt sich der CPU Schalter in GR5 auf off und GR5 steht.
Ich benutze den Orginal Treiber von NI.

Alternativ habe ich den ASIO4ALL Treiber installiert. Mit diesem funktioniert GR5 fehlerfrei,
nur läßt sich der Bass nicht über das Board ansteeuern. Hab auch es auch schon üver den Micro Eingang probiert, Funktioniert zwar, aber der Sound ist grotten schlecht.

Ich habe auch schon verschieden Einstellungen im ASIO Setup des NI Treibers ausprobiert.
Die Diagnose sagt immer alles Ok, aber immer mit dem gleiche Endergebnis-- verzerrter Sound und Absturz nach 10 - 15 Sec.

Auch bei deaktivierter online Soundkarte ist nur das stark verzerrte Ausgangssignal zu hören.

Rein Technisch gesehen ?? woran kann liegen ?
Der Treiber ?
die Soundkarte ?
Ist der Laptop zu schwach ?
Warum funktionierts unter ASIO4ALL ?
Welche Hard oder Software kann das Signal so verzerren?

Wie ist eigentlich die Signalverarbeitung ?

Bass in GRK3 Input. Signal geht über USB zum PC (zur Soundkarte ??)
Diese wird durch GR5 angesteuert dann zurück über USB zum GRK3 und zum Kopfhörer Ausgang
Wo sind dort die "Knackpunkte"?

Wer kann mich denn mal aufklären was Latenzverhalten in diesem Zusammenhang bedeutet ?
Wo kann das Kratzen herkommen ?
Wer könnte der Störenfried sein ?

Hab in der Zwischenzeit mal das Guitar Rig Session I/O meines Sohnes angeschlossen, natürlich mit den frisch Heruntergeladenen und installierten Treibern von NI.
Gleiches Ergebnis.

Viel Fragen....
Ich hoffe einer kann mir helfen Licht ins Dunkel zu bringen.
Gruß
Jürgen


Gruß
Jürgen

zuletzt bearbeitet 09.10.2011 08:07 | nach oben springen

#5

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 09.10.2011 23:42
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Huhu,

ich kenne das Gerät zwar nicht, jedoch kenne ich mich mit Komputern aus. Ich weiß sogar noch, das Komputer mit K geschrieben wird. Erstmal, ist zu klären, wie solche Geräte funktionieren.

Das Gerät hat mit deiner eingebauten Soundkarte nix zu tuhen. Es ist eine eigene Soundkarte. Dein Computer sieht das Teil als Soundkarte.

Latenz ist die Verzögerung: bei hoher latenz, hörst du den Ton erst sehr spät. Ist für das Aufnehmen kein Problem, beim Spielen und gleichzeitig hören, ein Großes! auf eine niedrige Latenz sollte man unbedingt achten.

Laptop zu schwach bezweifel ich erstmal.
Ich denke, das entweder der Treiber deiner Normalen Soundkarte, oder der Treiber von dem Ding spinnt.
Wenn du die Kopfhörer Anschließt, schließt du sie am RIG oder am PC an?

Hast du schonmal am GAIN hintzen am RIG rumgedreht?

Schaltet das Teil auch ab, wenn du keine Kopfhörer dran hast?

nach oben springen

#6

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 10.10.2011 02:42
von Juergenkn • Bass Spieler
| 17 Beiträge

Auch Huhu,

also der Kopfhörer ist am Guitar Rig Kontrol 3 angeschlossen. Dort gibt es einen eigenen Kopfhörerausgang.
Sind auch zwei Ausgänge für aktive Boxen vorhanden. Aber bevor ich dort Boxen anschließe sollte doch erst einmal das Signal aus dem Kopfhörer klar rauskommen ;-)

Am GAIN habe ich auch schon herumgedreht, ändert sich aber vom verzerrten Sound nichts.

Was meinst du schaltet das Teil ab ?? (CPU Anzeige im GR5 auf OFF ??)

ohne Kopfhörer habe ich noch nicht probiert. Wollte ja schließlich hören was an Sound ankommt ;-)


Gruß
Jürgen

nach oben springen

#7

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 10.10.2011 07:23
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Was für Soundkarten hast du bei Windows, wenn das Ding angeschlossen ist? Schreibe sie mal bitte auf.

nach oben springen

#8

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 11.10.2011 02:11
von Juergenkn • Bass Spieler
| 17 Beiträge

Hallo,

da es ein Dell Laptop ist (XPS 501) ist eine Soundkarte on Board nennt sich Realtek High Definition V6.0.1.6194
Aber die benötige ich doch gar nicht, da ich ja über das Rig Kontroll 5 gehe.

Auch wenn ich die Soundkarte deaktiviere (Bass an GRK5 input, Kopfhöhrer an GRK5 Kopfhörer ausgang, USB an Rechner) ist das Signal nicht sauber.

Es liegt nicht daran das es das Signal mal ausfällt oder knackt (iwie von anderen berichtet) da eine hohe Latenz vorhanden, sondern es ist die ganze Zeit sehr verzerrt.

Scheint auch etwas mit dem Imput kanal zun tun zu haben. Wenn ich den Bass herausziehe ist Ruhe.

Gruß
Jürgen


Gruß
Jürgen

nach oben springen

#9

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 11.10.2011 02:40
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Entweder kaputt, oder ein komisches verstärker modell eingestellt.

nach oben springen

#10

RE: Home recording

in PC Aufnahme, Studio / PC recording, studio 11.10.2011 03:21
von Juergenkn • Bass Spieler
| 17 Beiträge

Kann nicht sein,

da ich erst mal nur den Tuner nutze um eine MP3 abzuspielen ist ein Verstärker aussen vor.
Und warum funktioniert des dann mit ASIO4ALL ?

So weit den Bass zu hören bin ich anscheinend noch lange nicht.

.... Noch eine Idee


Gruß
Jürgen

zuletzt bearbeitet 11.10.2011 03:22 | nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de