E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr





#1

DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 05.05.2011 21:25
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Schalom,

ich habe mir vorgenommen, mal einen Bearbeitungsthreat zu schreiben, zu meinen Aktuellen Boxenbauprojekt.
Das ganze ist daraus gewachsen, dass ich eine Hiwatt Maxwatt 4x10 box habe. Der Sound ist nicht ganz meine Richtung, also baute ich 4 Delta 10 a ein.

Leider musste ich feststellen, dass die Änderung des Soundes nur marginal war. Schlussendlich, baue ich leidenschaftlich gerne Boxen und deswegen. DIY 4x10 mit Delta 10 a Bestückung. Natürlich will ich dass die Box relativ tief kommt --> Viel Volumen.

Boxengröse: 77x 77x 65 --> Sehr Groß (250 Litter innenvolumen)

Holz: OSB: Gewicht/Preis/Schwingverhalten schienen mir Perfekt, wie es dann klingt, werden wir sehen.
Wichtig bei OSB ist, die Verstrebung des Gehäuses und das Tolex überzug sogut wie unmöglich ist.
Span/MDf waren mir zu schwer und MPX zu teuer.

Holz Bestellung:
15 mm OSB:
2x 77cm x 77cm
1x 64cm x 73cm
18 mm OSB:
1x 77cm x 77cm
4x 75cm x 58cm

Das ganze sollten zusammen ca. 3,98 m² sein.

Gekauft bei Hornbach, als Zuschnitt ungeschliffen: ca. 50 Euro.
Dazu, bei Ebay 2 PA- Griffe geschossen: 10 Euro
4 Delta 10 a: 180 euro
Lautsprecher Gitter bei Ebay geschossen: 10 Euro
1 Packung Rockwoll: 15 Euro
Terminal, ich nehme eine gute Buchse: 7 Euro - Die normalen gehen mir immer sehr schnell kaputt.


Dazu kommen noch 3x 3 m 4cm x 4cm Latten als Innengerüst.

ich hatte keine Lust, die Box öffenbar zu machen.
das 15mm osb, was ihr beim durchdenken auf der Liste findet, hat einen einfachen Grund.
es wird Doppelt Genommen, um die Lautsprecher versenken zu können.
siehe hier:
Dann bleibt noch 1ne Platte übrig. Diese ist sozusagen ein Antischepper platte. Dazu, werde ich die Nächsten Beiträge noch Bilder und Beschreibungen posten.

Bitte beachten, ich arbeite mit Acryl , nicht Silikon und es ist auch kein haltendes mittel, sondern nur Lückenfüller!

Zuerst habe ich die 3 Meter Latten auf 5mal 58 cm geschnitten.
Danach habe ich alle 4 Seitenwände verbunden. Dazu, habe ich immer eine Seite in wand dicke überstehen gelassen und die andere auf anschlag, acryl dazwischen und Festgeschraubt an den geschnittenen Latten.
Dann die Hinterplatte an die 4 Seiten Leisten festgeschraubt und wieder Acryl.
Es bleibt 1ne 58 cm Latte übrig, die ist später für die Mittenstabilisierung.

Dann wieder zugeschnitten, und zwar die Zwischenteile. einfach mit Strich, wegen Länge und ab unter die Säge.
Das überschüssige Acryl innen weggenommen mit einen Kuttermesser und Frisches wieder drunter.
Nun brauchte ich meine Freundin, zum halten der Leisten. Ich schraubte sie dann an die Hinterwand und Seitenwände an.
Anschließend kam die Fräse zum Einsatz. Mit einen Winkel, den Platz für die Griffe bestimmt und angezeichnet.
Lautsprecher Aussenradius angezeichnet. und Platz für Buchse/Terminal gesucht.
Nun fleißig gefräst.
Bitte beachtet, dass die Kreisvorrichtungen für die Fräsen nicht immer fest sind. --> ich musste 1ne Platte neu holen.
Dann, die inneren Löcher abgemessen und gefräst.

Innenraum sieht nun so aus:

Aussen sieht es derzeit so aus:


Zeitaufwand bis hier hin: ca. 15 Stunden.
Bisher benötigte Werkzeuge: Fräse, Akkuschrauber, Säge, Kuttermesser, Schmieche(Gliedermaßstab), Sägelehre, Silikonpistole

Nächsten schritte: Zwischenwand mit Rockwoll einsetzen Terminal anlöten und einsetzen, Griffe einsetzen, Versteifen

nach oben springen

#2

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 08.05.2011 19:17
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Nun zum restholzstück.

Dieses soll Resonanzen größtenteils vermeiden.
darum, sägte ich es ungleichförmig aus.

Es wird später 4 cm vor der Rückwand positioniert und dahinter, wird mit Rockwoll gedämmt.

Das Loch in der Mitte, ist für die Mittenstabilisierung frei gelassen.

nach oben springen

#3

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 22.05.2011 21:27
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

So, leider keine Bilder gerade da.
Die kommen aber noch!
Also, ich habe die Lautsprecher herrein gesteckt in die Löscher und dann mit Edding an der oberen Holzschicht mackiert, wo ich noch weiter ausfräsen muss.
Dann wurden die 2 Holzschichten verleimt und zusammen geschraubt (doppelt hält besser).
Im innenbereich, habe ich 4 4cm Blöcke herein geklebt und auch festgeschaubt. Diese dienen zur zusätzlichen Stabilisierung der Zwishcenwand.

abschließend wurde noch mit Autounterbodenschutzwachs das ganze von innen eingesprüht. Das sollte undichte stellen zu bekommen und für eine höhere Undurchlässigkeit der Tonwellen durch das Holz sorgen. Vielleicht ist es auch reiner Blödsinn, dass zu machen, aber ich habe mir das so gedacht.

Nächste schritte: Rockwoll rein und zwischen decke Festkleben & Schrauben.

nach oben springen

#4

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 23.05.2011 05:38
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

So, nun die versprochenen Bilder.

Nr. 1&2:



Die Abstandhalter, hier zu sehen.

Rock woll drüber, und Abstandshalter, wieder frei amchen, das ganze sieht dann so aus:


Und anschließend mit Holzleim die Oberseite der Abstandshalter beschmieren und platte drauflegen. Diese anschließend festschrauben.

Das ganze sieht dann so aus:

nach oben springen

#5

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 29.05.2011 07:09
von Elle • Admin

| 825 Beiträge

Sehr gute Erklärung. Mach weiter so.


"Life is what happens to you while you are making plans"

nach oben springen

#6

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 30.05.2011 20:05
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

So, nun ein Prolog im Himmel zur Innenverstrebung.

Innenverstrebung ist eine Möglichkeit eine Box zu versteifen. Dadurch werden die Schwingungen vom Gehäuse weniger, oder in anderen Frequenzen. Es gibt keine perfekte Verstrebung und bei jeder Verstrebung werden andere kleinere Wellen (Höhere Frequenzen) mehr verstärkt, jedoch haben die weniger Schallenergie --> die Box kracht nicht.
Eine optimale Steifheit erreicht man, wenn man eine Box aus Beton gießt. Der Gewichtsnachteil, sollte jedoch, erklären, warum das selten gemacht wird.
Wie sehen diese Streben denn nun aus? Es sind einfach Bretter, die Quer durch das Gehäuse gehen. Sie sollten möglichst alle unterschiedlich lang sein und viel Aufsatzfläche bieten.
Bei FMC kann man unten auf dieser Seite mal schlunzen:
http://fmc-audio.jimdo.com/infos/

Ich hatte noch ein paar Budget-Latten. diese habe ich zwischen 30 und 50 cm gerade abgeschnitten und dann noch im 45 Grad Winkel abgeschnitten. Den abgeschnittenteil habe ich mit der Schnittkante wieder angeleimt. Damit bekommt es eine höhere Auflagefläche.

Aufklappen:


Das ganze habe ich mit ein paar Brettchen gemacht.

Verleimen:


Und es wird die Wände mal so verbinden:

Aufgestellt:



Kurzes Statement zu Budgetholz von Prkatiker: Die Finger davon lassen. Es ist wirklich nur für Anwendungen zu gebrauchen die niemand sieht. Es spittert, es ist schief und man zieht sich tausende Schiefer. Also, das Holz ist auf 2 Meter so schief... Ich hatte hier bis zu 6 cm Biegung auf 2 Meter Länge.

nach oben springen

#7

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 02.06.2011 21:43
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Christi Himmelfahrt, das ist der perfekte Tag, um sich ein paar schiefer einzuziehen und Bier zu trinken. Ich machte keinen großen Ausflug und machte mal ein paar Stunden etwas.

Zuerst, brauchte ich mal meine Freundin, diese musste die Verstrebungen halten. Ich nahm den Edding und malte die Umrisse in der Kiste an.
Danach durfte sie wieder gehen . Anschließend, nummerierte ich die Verstrebung und machte die selbe Nummer in das Rechteck. ACHTUNG, 6 und 9 sind leicht verwechselbar. Anschließend durchbohre ich die Wände von innen nach außen, damit ich dann wusste, wohin die Schrauben kommen.
Das ganze sah so aus:


2 Verstrebungen kamen auch von den Seitenwänden an die Hinterwand.



Wie man leider sieht, waren die schrauben zu lang. Da ich es aber fertig machen wollte musste es eben so sein.
Bei 3D-Verstrebungen müsst ihr darauf achten, dass die sich nicht ins gehege kommen.
Etwas später sah das ganze dann so aus:

Es sind bei mir 10 Streben geworden. Alle haben Holzleim drunter bekommen, vor dem anschrauben.
Mittagessen wurde ausgelassen.
Ich suchte an der Hinterwand die Mitte (von ecke zu ecke jeweils einen strich, beim Kreuz ist die Mitte) und schraubte/sowie klebte dort den mittelsteg an. (Hier musste die liebe Freundin wieder halten.) Diesen verstärkte ich dann noch mit 2 Metallwinkel.

Danach war innen alles Hölzerne Fertig und ich klebte und schraubte die Hölzer für die Front an. Auch wenn man es selten auf den Bildern sieht, aber, klemmen sind für Holzarbeit sehr wichtig und damit wird es auch was ordentliches.
Wer ein geübtes Auge hat, wird erkennen, dass das Holz für die Front größer ist. Das ist keine Absicht! Ich habe es mit gebracht bekommen und Statt 4cm Kantenbreite, wurden mir 4,4 cm Kantenbreite mitgebracht. Deswegen musste ich es anwinkeln, damit es trotzdem nebeneinander passt.


Da wir vor kurzem unseren Proberaum ausbauten, hatte ich noch was übrig:

2 Dämmplatten Pyramide habe ich mir zugeschnitten und noch herein gepflanzt in die Box.
Im Proberaum machte ich gute Erfahrungen mit tackern von solchen Platten, so tat ich es auch hier.

So, also das letzte Bild ohne Front:


Man sollte es sicherlich nicht überdämmen!

Nächster Schritt, Holzleim Holzleim Holzleim. Überall wo die Front aufliegt Holzleim drunter und dann alles anschrauben. hier habe ich 7 cm Schrauben genommen. Das sollte Halten.



Anschließend habe ich die Anschlussbuchse mit Kabel versehen und hinten in das Buchsenloch gesteckt. die Kabel durch die Glaswolle gesteckt und mir gemerkt, was + und - ist. (Tip = Spitze= +) (GND= hinten = Erdung = -)
nun, merken wir uns: + ist -, - ist plus und Anfang doppelt. So würde es mein Elektriker sagen.
Die Verkabelung sieht so aus:

Diagramm dazu sieht so aus:


Erklärung zur Impedanz: 1 Ls hat 8 ohm. 2 Lautsprecher in Reihe haben 16 Ohm. wenn man 2 in reihe schaltet und diese 2 Reihen parallel dann kommt man wieder auf 8 Ohm. alle 4 in reihe hätten 32 Ohm und alle 4 Parallel hätten 2 Ohm. Da ich im Fullstack auf 4 Ohm kommen will, brauche ich 2 Boxen mit jeweils 8 Ohm. darum muss die Box 8 ohm haben und darum habe ich 8 Ohm Speaker genommen. mit 4x 8 Ohm Speaker kommt man NIE auf 4 Ohm!

mein Lötkolben war natürlich plötzlich kaputt und ich musste mir einen Borgen gehen.
Die erten 2 Endpunkte angelötet und eingeschraubt.


Achtung, mit + und - , der Speaker, der auf der Membranseite liegt, hat + und - andersherum, als der, welcher eingeschraubt ist.

Fertig!

eingeschraubt und Griffe dran.
Besonders gut zu sehen, hier die roten Striche, für die Mittenfindung:

Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, es sofort auf der Straße zu probieren.
Dann gab es Abendbrot und das Teil kam in die Küche, für die restlichen schritte.


Was ist noch zu erledigen:
-Bassreflexöffnungen
-Schutzgitter
-Rollen
-Bezugsstoff
-Kantenschutz

Das ist für die nächsten Tage und Wochen geplant. Wobei ich ein bisschen wegen den Reflexöffnungen am überlegen bin, weil sie geschlossen sehr gut klang. Bei den Schutzgittern muss ich euch dann zeigen, wie man Gitterhalterungen selber baut, weil ich keine gekauft habe :-)

nach oben springen

#8

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 08.06.2011 08:10
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Heute erster Probentest.
Ergebniss: 8x10 ist ne mein Ding.
4x10 + 1x18 ist viel besser. Geschlossenes Gehäuse klingt auch ne gut. Ich werde es nach meinen Urlaub jedoch erstmal ausmessen und mit den Theoretischen werten verglecihen, damit ich mal weiß, wie gut/schlecht ich baute.
Das Problem an diesen gehäuse im Geschlossenen zustand ist, das es zwar wie verrückt Pumpt, jedoch nciht durchsetzungsfähig ist. das war ja auch an den Speakerwerten zu erwarten...

nach oben springen

#9

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 26.06.2011 21:07
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

So, bin zurück aus dem Urlaub und habe de Zeit genutzt, um die Box auszumessen.

(Bilder wurden teilweise für die erkenntlcihkeit verbessert, jedoch nicht verfälscht)

Mein Problem war ja, dass sie sich im Bandgefüge nicht durchsetzen kann. Nun gilt es, herrrauszufinden, wie die Box gemessen klingt um dann mit der Theorie Bassreflex passend einzubauen und damit eine passende Box zusammen zu zimmern.

Frequenzgang, von 10 hz bis 8000 hz, Logarhytmisch:



Wie mann sieht, ist vor allem im oberen Bereich viel los.

23 Messpunkte habe ich mal gegeben und einzellne Frequenzen gemessen:


Das ganze in eine Scale geschmissen und werte gemittelt und abgelesen:


Das ganze dann mit einen selbstgeschriebenen Programm mal auf eine log. Skala gebracht:




Einwobbeln perfekt:


Auswobbeln, geht so:


Am interessantesten ist diese Skala:


Sie gibt viel Aufschluss über den klang.
30-50 hz müssten etwas mehr hervor kommen.
Die hohen töne sind komplett tot.
Jedoch sollten die Speaker Hohe Töne gut beherschen, bis ca. 2500 hz.
Das hängt an der Konstruktion der Box. Durch diese in die Mitte eingebaute Platte, kommt es zu einer Verschluckung der Hohen frequenzen ab einer Wellenlänge von ca. 30 cm. (1100 Hz) Diese zwischenplatte wirkt als Helmholzressonator und hat dahinter durch die Rockwoll einen für Schall riesigen Raum. Damit verschwinden dort die hohen Töne -- nehme ich an.

Schlussfolgerung daraus:
Diese Box ist im geschlossenen Zustand nur einwas: schwerer teurer Schrott.
Maximal, wegen den schnellen Impulsen als Mitteltöner für 3 Wegesysteme zu benutzen.
Aber für Bassspieler nix.
Daswegen geht es bald an die Abstimmung!
Bassreflex auf 40 hz oder 50 hz --> box kommt tiefer.
Ein Hochöner muss her.
Damit sollte ich die Probleme in den Griff bekommen.
Das einwobbeln im Geschlossenen zustand ist gut. Die Rückkoppelung beim Ausschlag ist ok.
Das auswobbeln zeigt sich zufriedenstellend. Meine Macbook eingebauten speaker sind beim Einundauswobbeln schlechter.


Messverfahren
Hardware:
Macbook
Teratec Iquader (Grenzflächen Stereo Microphone)
Hartke LH500

Software:
Audacity
VLC

Aufbau:
Macbook mit USB grenzflächen Microphone verbunden.
Macbook Kopfhörer-Ausgang direkt an Endstufe Hertke LH500 angeschlossen (ohne EQ und Vorstufe)
In Audacity eine Testdatei erstellt und als WAV abgespeichert.
Microphone 1nen Meter von Lautsprecher entfernt gestellt und Lautstärke eingestellt.
Lautstärke am Computer eingestellt auf Probenlautstärke. (Ich schätze so ca. 100-200 Watt)
im VLC die WAV datei abgespielt und mit Audacity über das Microphone aufgenommen.

Fehlerquellen:
Im Proberaum gemacht, es gab bestimmt Raummoden, trotz Grenzflächen Mikrophone.
Bassbox ist nicht vom Boden entkoppelt
Klirrende Bierflaschen
Der Abstand von den Oberen und den unteren Speakern ist nicht mal annähernd gleich.
Andere Boxen mit Hohlkörpern im Raum, die Frequenzen verstärken und abschwächen können.
Microphone Frequenzgang nicht beachtet.
Frequenzgang der Endstufe nicht beachtet.


Ich melde mich wieder, wenn es neues gibt.


zuletzt bearbeitet 26.06.2011 21:11 | nach oben springen

#10

RE: DIY 4x10 Bassbox - Bilder/Beschreibungsthreat

in Boxen / Speakers 26.06.2011 22:30
von Jan_ • Club Bassist
| 303 Beiträge

Ich habe die Log kurve, nochmal mit werten versehen.



Sollen so ungefähr stimmen.
Weiterhin sehr sichtbar, die zusammenbrüche über 1 khz. Wobei manche frequenzen (siehe 3 khz) wie verrückt zusammen brechen, jedoch dann wieder etwas kommt.
Was aber bedenklicher ist, sind die zusammenbrüche bei 150 hz und 270 hz. diese sind für das Bassspielen sehr wichtig.
40 hz könnte auch noch ein paar Prozent zulegen.

Ich hoffe mal, mit Bassreflex Öffnungen (Das sind die Rohre die man in die Boxen reinmacht, dadurch wird dem Speaker eine andere Frequenz aufgezwungen) diese Probleme in den Griff bekomme.

nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de