E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr




#1

Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 14.09.2010 15:14
von Binorath • Bass Schüler | 2 Beiträge

Hallo liebe Basser-Gemeinschaft,

vielleicht kurz zu meiner Person - ich heiße Martin, komm aus dem schönen Frankenland nähe Nürnberg bin 24 und nun... hats mich wohl auch erwischt. Und zwar begeistern mich schon seit langer Zeit ganz besonderns die Basslines vieler Lieder, und nun möchte ich sie einfach nicht mehr nur hören, sondern auch selber jammen können :-)

Nun, der eigentliche Grund für eine recht schnelle Entscheidung war, dass ich aus einer recht musikalischen Familie komme (Schwester, Trompete... Bruder Keyboard, Vater Gitarre und etwas Bass) und zwar recht altes Equipment (aber eben Equipment) vorhanden ist. Mein Vater hat früher (schon bestimmt fast 15-20 Jahre her) selber öfter kleine Konzerte mit Bands hier in der Umgebung gegeben und hat sich sowohl das Gitarrenspiel als auch das Bassspiel selber beigebracht.

Soweit so gut, ich hab mir mal an nem ruhigen Abend alles zusammen gesucht, ein Ibanez Bass der schon einige Macken drin hat... ein Verstärker (Marshall wenn ich mich nicht Irre der wohl eigentlich eher für Gitarre gedacht ist) wo der Bass aber für mein Anfängergehör trotzdem nicht wirklich schlecht klingt (war wohl damals sicher ein sehr hochwertiges Gerät).

Gut nachdem ich mit etwas rumspielt habe, hatte ich mich tatsächlich entschlossen mich mal etwas mehr in die Materie einzuarbeiten, habe mir daher das Buch "Beginner's Bass" bestellt, da mir die Bewertung dazu sehr gefallen hatten. Soweit so gut, nun wollte ich mich mal an das Buch machen, allerdings gehen mir ein paar Sachen nicht aus dem Kopf:

Und zwar ist der Bass wie geschrieben schon relativ alt. Nun weiß ich nicht ob ich einfach ne Pussy bin (hab relativ weibliche dünne Hände) ob es daran liegt, dass ich einfach Anfänger bin, oder obs nicht doch der Bass ist. (oder vielleicht sogar alles zusammen °_°) und zwar hab ich folgende zwei Probleme:

- Klappern / Vibrieren: Mir ist schon bewusst (weil ichs auch gelesen hab) das es am Anfang, wenn man wohl nicht so die Kraft in den Fingern hat, es durchaus mal etwas klappern kann. Aber irgendwie, kommts mir manchmal sovor das es mehr klappert als das ein Ton kommt (ist jetzt etwas argh formuliert). Liegts vielleicht einfach dran dass, das Ding etwas älter ist? Ich empfinde es halt so, dass ich wirklich viel Kraft auf die Saite ausüben muss, damit kein klappern kommt. (und irgendwie kommts mir etwas falsch vor). Wie ist es "normalerweiße" braucht man tatsächlich viel Kraft um die Saite zu halten oder müsste das ganz leicht gehen? Ich bin total verwirrt, an was es liegt. :/

- Das zweite Thema ist ähnlich, und zwar geht es um meinen kleinen Finger. Ich schaff es kaum, genug Kraft mit meinem kleinen Finger aufzubringen damit das klappern vollständig verschwindet. Und wenn ichs schon nicht schaffe mit wirklich viel Kraft die Saite zu halten, wie soll dass denn nachher im richtigen Basspiel ausschauen, wenn ich schnell hin und her greifen muss, da hab ich dann nicht die Möglichkeit mit viel Konzentration und Kraft das Ding runterzudrücken. Auch hier ist die Frage, woran liegt das? Alter Bass? Für den Anfänger normal? Ist mein kleiner Finger einfach zu "schwach"?

Wie man sieht sind beide Themen sehr ähnlich, grundsätzlich hab ich den Eindruck gewonnen, dass der Bass (von meinem Vater) den ich Spiele für Bauarbeiter gedacht ist die große Dicke Hände und Kraft darin haben.

Wäre sehr dankbar, wenn ihr einen Rat für mich hättet - irgendwie muss ich die Probleme aber ganz besonders das "kleine Finger Problem" lösen bevor ich richtig mit dem Buch Anfange, sonst reg ich mich nur zu sehr auf.

Da steht dann im Buch spiel paar mal die C-DUR Tonleiter und ich soll den 10. Bund der E Seite mit dem kleinen Finger greifen, und leider krieg ich nur einen Ton mit klappern zu hören, da ich das Ding einfach nicht so fest runterkriege wie nötig. (mit dem Ringfinger Problemlos) Das frustiert direkt und ich war nur am schimpfen :/

Vielen Dank schonmal für jegliche Ratschläge,
und liebe Grüße
Martin


zuletzt bearbeitet 14.09.2010 15:15 | nach oben springen

#2

RE: Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 14.09.2010 18:25
von Dr. Gonzo • Bassist

| 201 Beiträge

Erstmal meinen link loswerden:http://www.justchords.de/reality/settingup.htmlDas solltest Du Dir mal in Ruhe reinziehen. Ist etwas viel am Anfang, aber das brauchst Du immer, oder lass Dir von einem erfahrenen Basser helfen. Daß Deine Finger noch nicht so wollen wie Du ist am Anfang ist normal, das kommt durch die Praxis von allein, aber wenn z.B. Deine Saitenlage schlecht eingestellt ist, macht man sich die Sache noch schwerer, wenn nicht gar unmöglich sauber zu spielen.

nach oben springen

#3

RE: Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 14.09.2010 22:21
von CursedArt • Bass Spieler
| 42 Beiträge

Da muss ich mich Dr. Gonzo anschließen: Wenn die Saitenlage falsch eingestellt ist, hat man einfach keine Chance das Schnarren der Saiten zu vermeiden, da kannst du noch so kräftig greifen, wenn die Saite einfach zu flach liegt berührt sie beim schwingen die Bünde am Griffbrett. Natürlich gibt es auch unterschiedliche Halsprofile bei Bässen, dünnere, dickere, aber die ändern auch nix an falschen Saitenlagen.

Zum Thema Kraft in den Fingern kann ich auch nur zustimmen: Übung macht den Meister! Ist ganz klar das du dich am Anfang mit dem kleinen Finger schwer tust, im Alltag ist man einfach nicht sooo auf diesen Finger angewiesen. Aber mit Training wird sich das schnell ändern. Wenn du dir ne gute Bass-Schule besorgt hast müssten da eigtl auch Übungen und Aufwärmbewegungen für die Hände und speziell Finger drin sein. Wünsch dir jetzt schon mal viel Spaß und Erfolg mit dem Bässten Instrument der Welt! ;)

PS: Wenn der Bass so alt ist und lange nicht gespielt wurde würde ich persönich mal neue Saiten aufziehen, ändert auch was am Spielgefühl.

nach oben springen

#4

RE: Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 14.09.2010 22:51
von der alte • Moderator

| 783 Beiträge

Hallo Binorath,

Herzlich Willkommen ier im Forum
Und Glückwunsch, du hast dich für das beste Instrument der Welt entschieden!!!

Zu deinen Problemen, da kann ich mich den Kollegen nur anschließen!
Die Kraft in deinem kleinen Finger wirst du dir durch das Spielen, antrainieren,
also keine Sorge das kommt.

Zum Bass, wenn er schon lange nicht mehr gespielt wurde, kann sich einiges
am Instrument verändern, wie war er gelagert, wie war die Luffeuchtigkeit, es
kann sein das der Hals sich verzogen hat usw.

Ich würde dir raten, nim den Bass und geh zum Händler, laß dir alles Neu einstellen,
Halskrümmung, Saitenlage, Bundreinheit, Neue Saiten drauf.
Das hat aber mit dem Alter vom Bass jetzt nix zu tun, nach dem Einstellen, wirst du
sagen, " Mensch, ich habe ja einen Neuen Bass" !!

Ich wünsche dir viel Freude damit.


BASS IST GEIL

nach oben springen

#5

RE: Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 15.09.2010 03:59
von Binorath • Bass Schüler | 2 Beiträge

Danke schonmal für die Tipps. :)

Wieviel darf mir das denn maximal Kosten, wenn ich meinen Bass nehm zu einem Händler geh und drum bitte den mal Generalzuüberholen (inkl. neuer Saiten)?


zuletzt bearbeitet 15.09.2010 03:59 | nach oben springen

#6

RE: Oh nein... und noch einer! :-)

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 19.09.2010 23:12
von Elle • Admin

| 825 Beiträge

Hi Martin,
sei gegrüßt.
Also, erst einmal zu deinem Problem mit der Kraft. Man braucht eigentlich nicht so viel Kraft aufzuwenden um einen Sauberen Ton zu erhalten. Viele greifen einfach falsch. Drücke sie Saite so dicht wie möglich am Bundstäbchen in den Bund. So braucht man keine große kraft und der Ton hört sich sauber an. Ich hab da mal eine kleine schnelle Strichzeichnung getippt, wie ich es meine.

|===_______._____v._____.____.___.__._===========|

Wenn du deinen Bass nicht selber „Überholen“ kannst, dann musst du es halt machen lassen und das sollte nicht mehr als 20 bis 30 Euro kosten ohne Saiten und KO.


"Life is what happens to you while you are making plans"

nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2669 Themen und 33185 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de