E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr




#1

Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 23.12.2008 07:43
von Kanzlerfuzzi • Bass Spieler
| 26 Beiträge

also, man hört über behringer ja meistens nich so gute sachen, vor allem was verarbeitung angeht, allerdings muss man ihnen halt schon lassen dass sie günstig sind, und ich in der preisklasse nix vergelichbares gefunden habe, auch nich, oder erst recht nich bei stacks, topteilen und boxen etc.
darum wollt ich mal wieder ne frage zu nem produkt stellen, und zwar zu dem hier, obs das bringt:

http://www.musikhaus-korn.de/Behringer-U...__sca15727.aspx


wenn man aussieht wie ein elternteil von sich, dann ist man halt nicht punk!
http://assel-panx.chapso.de
nach oben springen

#2

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 23.12.2008 09:29
von der alte • Moderator

| 783 Beiträge

... brauchst du denn so viel Watt?
und ob das bei Behringer so stimmt, glaube ich auch nicht so recht.
schau dir mal dieses Teil an:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ashdo...-BAS0002758-000

aber höre mal was die andern noch dazu sagen.

grüße


BASS IST GEIL
nach oben springen

#3

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 24.12.2008 02:09
von Waldwegler • Bassist
| 59 Beiträge
neeee, kauf dir kein Behringer...geb lieber an bissle mehr Geld aus. Ich hab eine Behringer mit 120 Watt und bin überhaupt net zufriede. Wobei denn wo du vor hast zu kaufen sieht echt hochwertig aus. Geh am besten in ein Musikgeschäft und schau und spiel ihn dort an. Bei 450€ lohnt sich das.
zuletzt bearbeitet 24.12.2008 02:16 | nach oben springen

#4

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 24.12.2008 02:25
von Fischer's Fritz • Bassist
| 87 Beiträge

Wozu 450 Watt???
Fürn Proberaum oda ner kleinen Bühne rechen doch 150 Watt voll aus.

150 Watt
WEnn das nich genug is

Kauf dir lieba keinen Behringer du weißt ja die Behringer Garantie:
3 Jahre dann kaputt


Fischer's Fritz fischt frische Fische

nach oben springen

#5

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 24.12.2008 05:13
von n!m • Profi Bassist

| 186 Beiträge

also mensch ihr macht behringer immer so schlecht...
so schlecht ist die qualitaet garnicht.
ein kumpel von mir hat ein behringer topteil und es leauft seit 2 jahren einwandfrei und hoert sich zu einer sehr preiswerten 4x10 box eig. fuer den preis richtig gut an!


!!!Bassisten haben länger und können tiefer!!!
nach oben springen

#6

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 25.12.2008 03:22
von Kanzlerfuzzi • Bass Spieler
| 26 Beiträge

also ich hab ja nen behringer overdrive und der is noch ganz, allerdings au noch net sonderlich alt, aba sonst echt ok.
450 watt brauch ich momentan und absehbarer zeit wohl tatächlich nicht, hab nur gedacht, wenn ich mir schon son teil hol, kann ich mich auch gleich auf alle eventualitäten vorbereiten, zumal ich auch keinen 300W-er von nem anderen hersteller in der preisklasse gefunden hab der mich überzeugt hat, aber der ashdown verspricht ja schon mal einiges.
nichsdestotrotz werde ich mich vorher wohl noch ne weile umschauen.
dank euch mal für eure kenntnissweitergabe an mich.

frohe weihnachten noch


wenn man aussieht wie ein elternteil von sich, dann ist man halt nicht punk!
http://assel-panx.chapso.de
nach oben springen

#7

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 09.01.2009 15:00
von Gnadenlo5 • ( Gast )
avatar

Hallo

ich habe denn ULTRABASS BX4410A 450W
und ich muss dir auch sagen meine damals Unerfahrenheit und
mein Wille soviel Watt wie möglich zu haben, waren damals mein Fehler
die 450w wirst du nie brauchen, schon gar nicht im Proberaum weil dir
sonst deine Kollegen eine treten (aus Erfahrung:)) und bei Auftritten nimmst
e über die pa ab von daher schleppst dir nur einen ab jedes mal.vom klang her
allerdings muss ich sagen ist er voll in Ordnung, hab aber auch wirklich nie andere gehört.
mein rat wäre auch, für das Geld max 120-150w aber dafür ein ordentlicher.

nach oben springen

#8

RE: Behringer Ultrabass BX4210A

in Amps 10.01.2009 01:15
von joe • Bassist
| 52 Beiträge

wollte mir vor einiger zeit auch dieses teil zulegen, hätte aber warten müssen und hab mir dann auch das top mit 4x10 von behringer genommen

klar SWR ist es nicht, aber preis/leistung ist ok.

davor hatte ich eiene 150 watt warwick 15"
zum üben ok
für die probe gerade noch ausreichend
für gigs.....vergiß es.

wenn du dich auf der bühne selber nicht hörst, bist du im ar....

psychodrums auf der einen seite und ein marschall vom eierschneider aus der anderen und 150 watt sind hundefutter.

15 zoll sound ist sehr weich und auf der bühne kaum zu hören. mittig ist da nicht viel zu machen.
man braucht es aber als referenz.
bei einem weichn ton ohne mitten hört man im gemetzel nicht gleich wenn man einen halbton daneben ist.
die 4x10 war immer hörbar, was auch sicher macht.
minus ist nur die schlepperei.

der 2x10er compo ist sicher nicht schlecht
und leistungsreserven sind gerade beim bass eine gute sache.

joe


wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :-)
nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de