E-Bass Forum

E-Bass
E-Bass Lernen




In diesem Forum kannst du deine Meinung sagen, ohne gleich verbannt zu werden. Wir sehen es nicht so eng. Ansonsten sind die Admins und Moderatoren ja auch noch da!

In this forum you can post your opinion what so ever. We’re cool. You won’t be banned immediately. Admins and moderators will guide and help you.







Es ist Uhr




#1

Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 02.08.2008 03:33
von Douda • Bass Schüler | 4 Beiträge

Hab mich hier ein bisschen durchgelesen und ich wollte 2 Sachen klären^^

Ich spiele seit gut einem Jahr und bin eig. immer mit allem zurecht gekommen mit dem was ich spiel=),

nur hab erstens hier gelesen das manche mit mehr als 1 finger zupfen naja ich zupfe eig nur mit zeigefinger und hin
und wieder mit dem mittel soll ich mir das jetzt umgewöhnen?

und bei der greiftechnik

ich greife auch nur mit mittel und ringfinger is das jetzt "falsch" ?

nach oben springen

#2

RE: Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 02.08.2008 04:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

In erster Linie sollte man so spielen, wie man am besten zurecht kommt. Nur mit dem Zeigefinger die Saiten anzupfen ist ungewöhnlich. Man spielt eigentlich mit Zeige und Mittelfinger die Saiten an und einige nehmen sogar noch den Ring und ja, es gibt welche die zudem auch noch den kleinen Finger nehmen. Um so mehr Finger, um so schneller kann man spielen. Man sollte allerdings seine Finger unter "Kontrolle" haben!

Mit welchem Finger(n) du nun die Saiten in die Bünde drückst ist "eigentlich" egal, solange du sie nicht dabei "verknotest". Es kommt halt darauf an, was und wie schnell du etwas spielen musst.
Um etwas "richtig" und ohne, das sich dabei die Finger gegenseitig im Wege sind, zu spielen, solltest du aber versuchen, mit allen, außer den Daumen, zu spielen. Den Daumen kann man hier und da zum Muting einsetzen.

Aber wie gesagt, spiele so, wie du am besten zurecht kommst und solange sich das, was du spielst, gut anhört, geht das auch in Ordnung.

nach oben springen

#3

RE: Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 03.08.2008 01:51
von lefettsack • Bass Lehrer

| 2.235 Beiträge

naja ich muss sagen das grade deine grifftechnik propleme bereiten könnte, ich weiß ja nicht was du für lieder spielst, bzw. wie anspruchsvoll diese sind, aber nach meiner erfahrung braucht man zum greifen einfach alle vier finger der linken hand. besonders dinge wie hammer ons fallen so oft leicheter, auch eine gewisse dehnbarkeit der finger wird nach einiger zeit einfach mal pflicht werden! als übunf alle finger zu benutzen kann ich dir etwas empfehlen was ein befreundeter gitarrist mir zu meinen bass anfangszeiten gezeigt hat, eine ganz einfach übung, du spielst auf der G saite einfach vom ersten bund die 4 töne rauf und wieder runter und versuchst dabei 1. alle vier finger einzusetzten und nicht einfach nur runterzurutschen, dann spielst du vom 2. bund an alle 4 töne und so weiter also so hier

1-2-3-4-3-2-1   2-3-4-5-4-3-2  3-4-5-6-5-4-3
und das ganze bis du mit dem kleinen finger am 12. bund bist und wieder zurück!
das ist eine übung dir mir sehr geholfen hat!

und zum zupfen, eigentlich stimmt es das jeder zupfen kann wie er will, nur wirst du mit einem finer keine großenn erfolge feiern, also solltest du den mittelfinger fest ins programm aufnemehmen, hier http://e-bass.npage.eu/ ist beschrieben wie das aussieht, is natürlich nich leicht jetzt soviel an deinem stil zu ändern, aber ich denke das es doch wichtig ist, sonst hast du irgendwann probleme bei anspruchsavollen liedern!


Wozu nen Sixpack wenn man ein Fass haben kann?
nach oben springen

#4

RE: Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 05.08.2008 00:33
von JP • Admin

| 2.609 Beiträge

Ich kann dir auch raten, es gleich richtig zu machen und "alle" Finger einsetzen. Im nachhinein ist es sehr schwer, sich das falsche abzugewöhnen.





„Musiker ist nicht gleich Musiker“
nach oben springen

#5

RE: Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 23.03.2009 08:44
von Luzifer • Bass Spieler
| 18 Beiträge

Zitat von

Um etwas "richtig" und ohne, das sich dabei die Finger gegenseitig im Wege sind, zu spielen, solltest du aber versuchen, mit allen, außer den Daumen, zu spielen. Den Daumen kann man hier und da zum Muting einsetzen.



Moin moin,

Hab heute angefangen Bass zu lernen und bin gleich mal zu euch gestoßen um mich gleich von Profis beraten zu lassen. Nun und hier hab ich schon mein erstes Problem. Ich hab gemerkt das ich die E-Seite vorzugsweise mit dem Daumen spiele. Sollte ich mir das möglichst gleich abgewöhnen weil ich sonst iwann probleme bekomme oder wie? Und was ist Muting?

Schon mal Danke

nach oben springen

#6

RE: Fingertechnik

in Aller Anfang ist schwer / Every beginning is difficult 23.03.2009 11:24
von JP • Admin

| 2.609 Beiträge

Hallo Luzifer und

Muting bedeutet die Saite(n) abdämpfen, damit diese nicht nach schwingen.
Mit den Daumen zu spielen ist eigentlich nicht richtig, aber das tun trotzdem sehr viele.
Man kann sich nun fragen, ob dies richtig oder falsch ist. Mit den Daumen die E-Saite in die Bünde zu drücken ist nicht richtig, aber die Saiten zu dämpfen ist schon ok.





„Musiker ist nicht gleich Musiker“
nach oben springen


↓↓Dies ist eine Shoutbox und kein Chat!↓↓


Hörprobe 1Hörprobe 2
E-Bass.at
Teamspeak

E-Mail

2012 © Copyright E-Bass.at

Der Forum-Inhaber ist nicht für die im Forum verlinkten Seiten und Beiträge der User verantwortlich.

Translate


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lithium
Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 33184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 624 Benutzer (16.11.2014 13:59).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de